Pioneers of Education

21.2. bis 29.2.2020

Lerne von Pionier*innen, wie unsere Schulen, Universitäten und Elternhäuser zu Potentialentfaltungsstätten des 21. Jahrhunderts werden

Inspiration, Ideen und Impulse für eine neue BildungsWelt

Anke von Jutrzenka & Alla GöksuAnna KröningBarbara StockmeierBea BesteBen FlegelBernd MumbachChristopher Pommerening
Emil AllmenröderGeorg Eble und Stefan RuppanerHanna HardelandHartmut RosaHeike PourianHeinrich DauberHeinz Jürgen Rickert
Helga BreuningerHuda El Haj SaidJost SchierenJoy SpennerKatharina Kallenborn & Heike JägerKirsten TimmerLemmer Schmid
Luna Garcia FernandezMarina WeisbandMirjam GerullNicola SchmidtOlaf Axel BurowOtto ScharmerPaula Bleckmann
Rüdiger BachmannSalman KhanSusanne AhlendorfThomas HarmsThomas HüblTill GrossriederAnke von Jutrzenka & Alla Göksu

Felix Banaszak

Vorsitzender der Grünen in NRW, Leiter der Bildungskommission NRW
Felix Banaszak

"Ist unser Bildungssystem auf diese Welt vorbereitet, oder wurde es für eine Welt geschaffen, die wir heute nicht mehr haben?"

    Felix Banaszak

    Felix Banaszak ist seit Januar 2018 Vorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN NRW. Geboren und aufgewachsen in Duisburg, hat er in Berlin Sozial- und Kulturanthropologie und Politikwissenschaft studiert. Vor seiner Wahl zum Landesvorsitzenden war er mehrere Jahre im Bundesvorstand der GRÜNEN JUGEND, kommunal in Duisburg und als Regionalbüroleiter im Europäischen Parlament tätig. Er leitet die Bildungskommission der Grünen NRW


    Felix erklärt, mit was sich die Bildungskommission beschäftigt, wie sich Anforderungen im Arbeitsmarkt verändert haben und wie Bildung darauf reagieren muss.
    Wie das Bildungssystem im 21. Jahrhundert junge Menschen befähigen soll, selbstbewusst im Leben zu stehen, und dass wir uns der Ungleichheit in den Bildungschancen annehmen müssen.
    Welche Freiräume Schulen brauchen, um sich zu entwickeln und was sie dabei unterstützen kann.
    Wie sich Benotungssysteme und Rollen von Lehrenden verändern könnten, und wie unsere Bildung zukunftsfähig wird, was sich in den Demonstrationen der Fridays for Future Bewegung zeigt und was das für Konsequenzen für den Unterricht hat.

    2 Kommentare

    • ilona

      Sehr begrüßenswert dieses Engagement in den Bildungssystem Änderungen so zu etablieren das alle aktiv mitmachen können. Besonders junge Menschen teilhaben zu lassen und deren Potential zu unterstützen.
      Fakt ist das es leider noch einige Lehrer und Proffessoren gibt, welche große Angst davor haben sich den Veränderungsprozessen positive gegenüber zu stellen. In vielen Schulen fehlt es oftmals an moderner Infrastruktur; allein die Lehrräume weisen alte Einrichtungssysteme vor. Gerade hier muß sich unbedingt etwas verändern. Bibliotheken und Medienräume sollten offen zugänglich sein und nicht hinter verschlossenen Türen. Das alte Benotungssysteme hat ausgedient. Es fügt sich nicht mehr den gegenwärtigen Anforderungen an. Freiräume könnten recht gut in allen Schulen etabliert werden, je nach Architektur könnten sie mit Schülern und Lehrern gemeinsam geschaffen werden so wie der gewünschten Lehrräume.

    • Sabine

      Mal ein engagierter, ehrlicher u. breiter informierter Mensch in der Politik, dem ich sein echtes Interesse u. die Freude an der Mitgestaltung an zukunftsfähiger Bildung abnehme. Hier habe ich die Verbindung bzw. die Schnittstelle von „bottom up“ und „top down“ gerade erlebt!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.