Pioneers of Education

22.3. bis 30.3.2019

Lerne von Pionier*innen, wie wir jetzt die Schulen, Universitäten und Elternhäuser von Morgen gestalten können

Inspiration + Ideen + Impulse für eine neue BildungsWelt

Adelheid Tlach-EickhoffAmir FreimannBernhard HanelBirgit BrauburgerChris BalmeChristine SimonEducators for Future meet Fridays for FutureFelix Banaszak
Gerald HütherGordon NeufeldHeinrich KronbichlerHelmut WolmanJerry MinzJohannes Geibel, netzwerk n e. V.Johannes Zylka und Valentin HellingJola Drews
Joshua ConensJuana KoflerKarin DobererKazuma MatobaKosha JoubertLuisa KleineMarcelo da VeigaMargret Rasfeld & Jamila Tressel
Mugove NyikaNils AltnerOtto HerzPeter SpiegelSandra WeckertSilke WeißSimon KornhäuslSonja Student
Sophie Krüger, Kreidestaub e. V.Sukadev BretzVivian DittmarWilfried SchleyYouth4PlanetAdelheid Tlach-EickhoffAmir FreimannBernhard Hanel
Otto Herz

Otto Herz

Reformpädagoge, Psychologe, Philosoph, Theologe, Autor, Redner, Mitgründer der Stiftung zur Civil Courage

"Die Aufgabe der Schule ist es das Gelingen zu organisieren, nicht das Misslingen zu dokumentieren."

Otto Herz ist ein deutscher Reformpädagoge und Autor. Er verfasst Fachartikel, hält Vorträge und engagiert sich seit Jahrzehnten in zahlreichen Schul- und Bildungsprojekten. Er ist Mitbegründer z.B. der Bielefelder Laborschule und der Leipziger Nachbarschaftsschule. Im Jahr 2000 rief er die Stiftung zur Förderung der Civil-Courage ins Leben. Er ist aktiv für die Umsetzung von Kinderrechten.

Er ist Botschafter für Bildungs-Gerechtigkeit, Verfechter des gesunden Menschenverstandes und Befürworter von zivilem Ungehorsam, und inspiriert im gesamten Bundesgebiet Menschen zu mutigem Handeln für eine gelingende Schulkultur voller Herz!

Ihm ist es ein Anliegen, nicht die Menschen an deren System anzupassen, sondern das System mit den Menschen und für sie zu entwickeln.

Du möchtest die Inspiration unbegrenzt zur Verfügung haben und dauerhaften Zugang zu allen Interviews?

Sichere Dir das  Pioneers of Education-Komplettpaket.
Mit zusätzlichem Bonusmaterial und Gutscheinen der Expert*innen!

6 Kommentare

  • Margarete

    Das Gespräch hat mich im HERZen berührt. Ja, AUF-richten statt Unter-richten und Nach-richten! Auch die „Lerngeschenke“, die Widerstände bereithalten, sind wertvoll, wenn man/frau sie erkennen und „schultern“ kann. Dazu braucht es Menschen, denen Lehrende sich anvertrauen können, Menschen, die mit dir ein Stück des Weges gehen, wie Otto Herz es in der Geschichte mit dem Sprung ins Wasser anschaulich machte. DANKE für die geteilten Geschichten und die stimmigen Fragen.

  • uta kurzwelly

    Das war ein sehr berührendes Interview auch seitens der Fragenden (Sprachlosigkeit ist sehr sympathisch). Otto Herz war vor einigen Jahren bei uns und hat angeregt, loszulegen, etwas zu tun und nicht im Reden zu verharren. Es ist eine Gruppe Aktiver entstanden, die letztendlich Initiatoren einer Elternuniversität geworden sind. Das ist wirklich unglaublich, einen Nachhall über Jahre hinweg zu erzeugen. Ich wünsche Herr Herz noch viele intensive Momente, die ihn glücklich machen!

  • Margitta

    Lieber zuversichtlicher Otto Herz – mögen wir noch viele geschenkte Jahre auf unserem Planeten Erde teilen – vor einer Woche habe ich mein 75. Lebensjahr vollendet – mit brennendem Herzen fürs Leben. Ich würde so gerne einmal die Leipziger Gruppe kennenlernen, um Zuversicht zu „tanken“ – ich war 20 Jahre im DDR-Schuldienst an einer Schule mitten im Wald auf meinem „eigenen pädagogischen Weg“ – als pädagogischer „Neuerer“. Wunderbar das Interview mit Silke Weiß und das Offensein für menschliche Wege.

  • Ilona

    Interessantes Interview. Ja sichtlich eine Harmonie zu Räumen sind ein wesentliches Fundament um unsere inneren Sinne zu harmonisieren. Der Bezug zur Natur und deren Vielfalt in der Bildung einzubinden sind unumgänglich um sich zu entfalten. Persönliche Fähigkeiten bewußt einsetzen erwecken neuen Mut und Zuversicht zur Gegenwart. Wie schön diese Lebenserfahrungsgeschichten zu hören. Danke

  • claudia

    Hallo, dieses Interview tat so gut. Es ist auch sehr angenehm zu hören, wie Du Silke, auf das Gesprochene eingehst und nicht nur vorgefertigte Fragen stellst. Ein wundervolles Beispiel für aktives Zuhören, wie ich finde. Ich bin auch sehr beglückt und erfreut und ich weiß nicht was, da ich im Zuge eines Kurses in Ottos „auratischem“😉 Raum sein durfte. Ich wohne nämlich auch in Leipzig. Es ist beruhigend zu wissen, dass es doch so viele gute PädagogInnen gibt.

  • Angela

    Danke. Habe mich als Mensch und Lernbegleiter unterstützt und geschätzt gefühlt. Herz ist viel mehr als ein Nachname bei Ihnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.