Pioneers of Education

21.3. bis 24.4.2020

reloaded

Lerne von Pionier*innen und hol dir Inspiration und Impulse zur Schulentwicklung nach Hause.

Adelheid Tlach-EickhoffAlia CiobanuAmir FreimannAnke von Jutrzenka & Alla GöksuAnna KröningBarbara StockmeierBéa BesteBen FlegelBernd MumbachBernhard Hanel
Birgit BrauburgerChris BalmeChristine SimonChristopher PommereningEmil AllmenröderFelix BanaszakGeorg Eble und Stefan RuppanerGerald HütherGordon NeufeldHanna Hardeland
Hartmut RosaHeike PourianHeinrich DauberHeinrich KronbichlerHeinz Jürgen RickertHelga BreuningerHelmut WolmanHuda El Haj SaidJerry MinzJohannes Geibel, netzwerk n e. V.
Johannes Zylka und Valentin HellingJola DrewsJoshua ConensJost SchierenJoy SpennerJuana KoflerKarin DobererKatharina Kallenborn & Heike JägerKazuma MatobaKirsten Timmer
Kosha JoubertLemmer SchmidLuisa KleineLuna Garcia FernandezMarcelo da VeigaMargret Rasfeld & Jamila TresselMarina WeisbandMirjam GerullMugove NyikaNicola Schmidt
Nils AltnerOlaf Axel BurowOtto HerzOtto ScharmerPaula BleckmannPeter SpiegelRüdiger BachmannSalman KhanSandra WeckertSimon Kornhäusl
Sonja StudentSophie Krüger, Kreidestaub e. V.Sukadev BretzSusanne AhlendorfThomas HarmsThomas HüblTill GrossriederVivian DittmarWilfried SchleyAdelheid Tlach-Eickhoff

Webinare in der ersten Aprilwoche

Am Dienstag, 31.3. um 10 Uhr sprechen wir mit Heike Pourian über das Thema „Wenn die Schule als sicherer Ort wegfällt“.

Bei aller Kritik an unserem Bildungssystem: Es gibt Kinder und Jugendliche, für die die Schulpflicht ein wahrer Segen ist, Zufluchtsort vor gewalttätigen Eltern, sicherer Ort für wenigstens ein paar Stunden am Tag. Manche von ihnen begegnen hier zum erstem Mal in ihrem Leben einem empathiefähigen Erwachsenen, einer Lehrerin, die zuhören kann, einem Sozialpädagogen, der nicht wegguckt.
Diese Kinder trifft die derzeitige Schulschließung doppelt hart. Sie haben keine Hilfe bei der Erledigung der zum Teil völlig überfordernden Hausaufgaben. Und sie sind ihren Eltern, die aufgrund der Krise unter zunehmendem Druck stehen, den ganzen Tag schutzlos ausgeliefert. Häusliche Gewalt nimmt zu. Wir alle sind aufgerufen, genau zu horchen, was in unseren Nachbarwohnungen passiert und im Zweifelsfall zu klingeln – Virus hin oder her. Wir können nicht auf ewig die Geschichte weitererzählen, dass physische Unversehrtheit mehr wert ist als psychische.
Was können wir außerdem tun? Wie können wir in Zeiten des digitalen Unterrichts Beziehungen aufrecht erhalten, Leid sehen, persönliche Unterstützung schenken, Druck lindern anstatt ihn zu verstärken?

Sprecher*innen

Heike Pourian

Am Mittwoch, 1.4. um 9.30 Uhr stellen uns Heiko Miedlich und Annette Grimme den Learnspace 3D der WBS vor, der in den nächsten Monaten kostenfrei von Schulen und Universitäten genutzt werden kann.

Am Donnerstag, 2.4. um 17 Uhr sprechen wir mit Christopher Pommerening darüber, wie wir „Vom online Schooling zu Remote Learning“ kommen.

Mit den Entwicklungen der letzten Wochen sind wir von einer analogen zur absoluten screentime Welt gestoßen worden – das ist nicht gesund. Wie gestalten wir es abwechslungsreich?
Christoph teilt seine Gedanken mit und lädt ein zum Thoughtleader Summit.

Christopher Pommerening

Pioneers of Education Reloaded – 21.3. – 24.4.2020

Wer hätte vor ein paar Wochen gedacht, dass ganz Deutschland in Schulquarantäne ist?
Auf einmal begegnen uns Schüler*innen und Kolleg*innen nur noch virtuell, falls noch Unterricht stattfindet, findet er zu hause statt. Mit all den Herausforderungen und Erfahrungsräumen, die das mit sich bringt. Für Schüler, Eltern im Homeoffice, Lehrer mit neuen Werkzeugen… Umstände, mit denen man sich erst einmal arrangieren muss. Begleiten statt Lehren, Orientierung statt Vorgaben, Vertrauen statt Kontrolle, digital statt analog… Es sind nicht nur die äußeren Begebenheiten, die sich ändern, wir müssen ganz neu und anders arbeiten und unsere Haltung und Motivation überdenken.

Wie können wir euch darin unterstützen?
Unser erster Schritt ist, euch die Interviews unserer Pioneers of Education wieder frei zu schalten und zwar sowohl die von 2019, als auch die von 2020 – für die Zeit der Schulquarantäne, also für die nächsten 4 Wochen zunächst, und dann schauen wir weiter. Bitte lies dazu in Deinen e-mails nach oder melde Dich an.

Das war das online Symposium Pioneers of Education 2020 – Wie Entwicklung gelingt

Wir sagen Tschüss & spinnen das Netzwerk weiter

Treffen wir uns live in Lorsch? Während der Bildungstage vom 21.-24.5.2020? Wir freuen uns Dich kennenzulernen und mit einigen Pioneers of Education von 2019 und 2020 in Kontakt zu bringen: Margret Rasfeld, Otto Herz, Karin Doberer, Bernhard Hanel, Heike Pourian und Nicola Schmidt.

Wir freuen uns weiter mit Dir in Verbindung zu sein! Auf bald

Der Tag danach – Wir sagen Danke

Wir möchten heute ein großes DANKE sagen, ihr seid der Wahnsinn! Das wollen wir feiern (mit alkoholfreiem Sekt!). Carina und ich hatten eine intensive Zeit und sind nun froh, dass alles so gut funktioniert hat!
Aktuell haben wir 8196 Teilnehmende in 50 Ländern erreicht, tausende Stunden Interviews wurden abgespielt und wir werden immer noch mehr! Danke für´s weitersagen!
Wir haben letztes Jahr schon mehr Menschen erreicht (über 5000) als Bremen Lehrer*innen hat, dieses Jahr sind wir schon über der Zahl aller Lehrer*innen von Saarland, mal schauen wo es hingeht!

Danke für euer Feedback, das uns das Gefühl vermittelt: ja, wir sind hilfreich und es lohnt sich, weiter dran zubleiben. DAS Bildungssystem scheint unmöglich zu verändern zu sein, und viele kleine Dinge an vielen kleinen Orten zeigen, es tut sich doch etwas! Lasst uns gemeinsam weitermachen!

Hier die Reflexionsseite des Lerntagebuchs herunterladen.

Tag 9 – Prinzipien von Transformation

Wir sind auf der Zielgeraden… und sehr berührt von euren Rückmeldungen und der Resonanz, die diese Interviews in euch machen! Das gibt uns Kraft und Unterstützung in diesem Marathon, den das online Symposium für unser Team bedeutet. Was uns weitermachen lässt sind unsere eigene Überzeugung, dass sich jetzt etwas im System verändern muss, die Hoffnung, die durch die Begegnung mit unseren Speakern und euch immer wieder genährt wird und das Gefühl hilfreich zu sein…
eine Frage die auch auch Otto Scharmer, der erste Sprecher des heutigen Tages, stellt: Wie kann ich mit all meinem Wissen hilfreich sein, für die Menschen in der Praxis, die sich für den Wandel engagieren?

Nach den vielen Inspirationen wie Entwicklung gelingt, geht es heute darum, welchen Prinzipien Wandel unterliegt und wie die Transformation von Systemen gelingen kann.

Mit den Sprechern des Tages hebe ich noch einmal Wertvolles für eure eigene Schatzkiste, an Erkenntnissen, Methoden und Hintergründen, die Ansatzpunkte für das eigene Aktivwerden bieten.


Für alle, die unsere e-mails nicht mehr erhalten, weil sie als Spam abgewiesen werden – hier die e-mail des Tages.

Hier die aktuelle Seite des Lerntagebuchs herunterladen.

Sprecher*innen

Dr. C. Otto Scharmer

Thomas Hübl

Prof. Olaf Axel Burow

Prof. Jost Schieren

Heinz Jürgen Rickert

Tag 8 – Wie sich (innere) Kinder artgerecht entwickeln

Unser Anliegen ist es, das Wissen für eine glückliche Kindheit so in der Bildungswelt zu verbreiten, dass Beschämung, Entwicklungs-Traumatisierung und Einschränkung in der persönlichen Entfaltung durch Schulen und Elternhäuser undenkbar werden. Denn vieles ist vermeidbar, wenn wir uns bewusst werden, wie wir unbewusst erlernte und erfahrene Muster weiter geben.

Was wir als Kinder in unserer Entwicklung erlebt haben, kann uns das ganze Leben lang begleiten, und in unserer Entfaltung einschränken. Im Nachhinein können wir daran arbeiten, und präventiv Lernräume gestalten, die gute Entwicklung möglich machen.

Unsere Sprecher*innen des Tages arbeiten mit Menschen unterschiedlichen Alters an artgerechtem (Auf)Wachsen und vermitteln eindrücklich welche Rahmenbedingungen dafür grundlegend sind.
Unserer Meinung nach Basiswissen für alle Menschen, die in Kontakt mit Kindern sind!

Hier die aktuelle Seite des Lerntagebuchs herunterladen.

Sprecher*innen

Thomas Harms

Nicola Schmidt

Kirsten Timmer

Susanne Ahlendorf

susanne ahlendorf

Tag 7 – Kopf, Herz und Hand für eine neue Lernkultur

In dieser Woche stellen wir ja die Frage danach, wie Entwicklung gelingt und wie Schulen und Elternhäusern zu solchen Orten werden. Kann die Entwicklung zu einem verantwortungsbewussten Teil unserer Gesellschaft nur über den Kopf funktionieren? Ist Schule der Ort an dem vor allem dieser Aspekt gefördert werden sollte?

Nicht erst die Entwicklung der letzten Jahrzehnte zeigt uns: Wir wissen schon genug!
Durch die Sprecher*innen des Tages werden wir daran erinnert, dass der Fokus auf den Kopf und das Mentale allein nicht reicht. Die Herausforderung vor der wir als Gesellschaft stehen ist unser Wissen in Handlung umzusetzen. Und dazu brauchen wir die Verbindung zu unserem Körper und zu unseren Gefühlen, unserem Herzen.

Heute triffst Du auf 3 Generationen verkörperter Entwicklung. Wir sprechen mit ihnen auf verschiedenste Weise über Forschungsfelder an der Schnittstelle: Wissen und Handlung.

Hier die aktuelle Seite des Lerntagebuchs herunterladen.

Sprecher*innen

Heike Pourian

Prof. Heinrich Dauber

Prof. Lemmer Schmid

Ben Flegel

Ben Flegel

Tag 6 – Die Entwicklung junger Menschen begleiten, damit sie werden, wer sie sind

Wir stellen euch heute ganz konkrete Projekte vor, die Kinder und vor allem Jugendliche und junge Erwachsene darin begleiten ihren Entwicklungsweg zu gehen.

Wie sieht Schule aus, die in die Entwicklung vertraut, statt den Bildungserfolg zu kontrollieren? Was für Gegenüber und welche Erfahrungs- und Lernräume braucht es für die Entwicklungsphase nach der Schule? Und haben wir gesellschaftlich bereits die Gelassenheit diese Orientierungszeit in ihrer ganzen Länge zu begleiten? Können wir jungen Erwachsenen Zeit geben zu erfahren, wer sie wirklich sind und was sie in ihrem Leben machen möchten? Ohne Druck, eine Erlaubnis geben zu sein und zu forschen…?

Die Sprecher*innen des heutigen Tages engagieren sich ganz konkret für Entwicklungsräume und Orientierungszeiten auch nach der Schule und unterstützen junge Erwachsene darin das zu leben, was aus ihnen intrinsisch motiviert herauskommt.

Hier die aktuelle Seite des Lerntagebuchs herunterladen.

Sprecher*innen

Rüdiger Bachmann

Luna Garcia Fernandez

Emil Allmenröder

Tag 5 – Empowerment für eine demokratische & globale (Lern-)Welt

Heute geht es darum, wie gesellschaftliche Entwicklung gelingt, hin zu einer inklusiven, einem Einwanderungsland entsprechenden Kultur. Am Sonntag ging es ja bei unseren Powerfrauen auch schon viel um das Thema Migration und Integration, heute möchten wir euch Menschen vorstellen, die sich im schulischen Kontext dafür engagieren. Integration lässt sich im Zuge der Globalisierung nicht von den Themen Nachhaltigkeit und Demokratieerziehung trennen.
So wie Sonja Student schon im Bonus-Interview sagt: Demokratie IST nicht einfach, es ist EIN PROZESS durch den wir alle durch müssen… immer wieder von vorne. Schule hat hier ganz klar einen wichtigen Auftrag, vielleicht gerade den wichtigsten überhaupt!!!

Im Video des Tages stelle ich euch tolle Frauen vor, die mit der Qualität von Verbindung Netzwerke geschaffen haben und damit und mit Methoden und Veranstaltungen dazu beitragen, Schulen in der wichtigen Arbeit zu oben genannten Themen zu unterstützen.

Hier die aktuelle Seite des Lerntagebuchs herunterladen.

Sprecher*innen

Migranetz

Alla Göksu und Anke von Jutrzenka

Marina Weisband

Portal Globales Lernen

Katharina Kalleborn und Heike Jäger

Joy Spenner

joy spenner

Tag 4 – Hilfe zur Selbsthilfe in die Eigenverantwortung

Heute geht es darum Verantwortung zu übernehmen – für den eigenen Lernerfolg, für die eigenen Gefühle, für gelingende Beziehung… und sich Hilfe zur Selbsthilfe zu holen – durch Coaching, Gruppen, Fortbildungen und virtuelle Unterstützung. Dazu gibt Salman Khan Einblicke, wie es von der Unterstützung seiner Cousine mit kleinen Lernvideos bis hin zu einer weltweiten Organisation die 100 Millionen Nutzern „world class education for a global classroom“ bietet,  kam.

Lernerfolg ohne Noten? Wie kann man auch schon Kindern in der Grundschule Verantwortung für den eigenen Lernerfolg übertragen? Mit geeigneten Methoden und Lerncoaching! Mit Hanna Hardeland beleuchte ich diese Themen näher. Mit Bernd Mumbach spreche ich darüber, wie man in schwierigen Situation im Lehrer-Schüler-Verhältnis mehr die Verantwortung für das eigene Verhalten übernehmen kann, und welche Unterstützung dabei der systemische Blickwinkel anbietet. Alia Ciobanu hat ihren Lernweg zum Abitur selbst in die Hand genommen, dafür das Prinzip methodos entwickelt und darüber ein Buch geschrieben. Auf ihrem Weg zum Traumberuf Hebamme hat sie ein neues Projekt entwickelt, in dem sie gesellschaftliche Verantwortung übernimmt…


Eine Gelingensgeschichte für den tollabea Blog schreiben: Schick uns und Bea Deine Geschichte (max. 300 Worte, locker erzählt, Blogtauglich (Tollabea-Blog).

Hier die aktuelle Seite des Lerntagebuchs herunterladen.

Sprecher*innen

Salman Khan

Hanna Hardeland

Bernd Mumbach

Alia Ciobanu

Tag 3 – Die Macht der Medien und Geschichten, die bewegen Gesellschaft zu verändern

Menschen haben sich schon immer Geschichten erzählt, um voneinander zu lernen, um sich zu erinnern, um ihre Erlebnisse und Gefühle zu teilen. Unsere drei Sprecherinnen heute sind Autorinnen. Anna Kröning schrieb „Deutschland hat ausgelernt“ und ist Redakteurin bei der Welt, Béa Beste hat gerade ihr Buch „Gemeinsam schlau statt einsam büffeln“ veröffentlicht und betreibt mit „Tollabea“ einen Blog für Eltern und ewige Kinder und Huda El Haj Said ist Poetry Slamerin und wurde für eine Kurzgeschichte mit dem „Buchjournal Nachwuchspreis“ auf der Frankfurter Buchmesse ausgezeichnet. Ihr erstes Buch heißt „Die Stille der Unendlichkeit“.

Wie erreichen uns die guten Geschichten, die Nachrichten, die uns aufrütteln? Wir erreichen wir die Menschen in einer Zeit der medialen Überflutung?
Schaut euch die Interviews an und kommt heute Abend um 20 Uhr zur Live Session, wo wir uns – zusammen mit unseren Autorinnen Geschichten des Gelingens erzählen!


Das Video des Tages haben wir hier gedreht: Oya-Redaktion, dort könnt ihr auch kostenfreie Probeausgaben bestellen.

Hier die aktuelle Seite des Lerntagebuchs herunterladen.

Sprecher*innen

Anna Kröning

Béa Beste

Huda El Haj Said

Tag 2 – Resonanz beim Lehren und Lernen

Heute geht es um das Phänomen der Resonanz. Als Experte weiht uns Professor Hartmut Rosa in die Resonanzpädagogik ein. Was das mit fack ju göhte zu tun hat und mit Lehrern als Gitarren, erfahrt ihr im Interview. Helga Breuningers Interesse gilt seit ihrer eigenen Kindheit der Resonanz zwischen Lehrern und Schülern und sie hat mit psychologischem und unternehmerischem Einfallsreichtum Projekte geschaffen, diese zu fördern. Professorin Paula Bleckmann lässt Kinderseelen im digitalen Zeitalter analog erklingen und die Augen leuchten – auch die der Pioneers of Education! Und schließlich erfahren von Till Grossrieder, wie sich ein Leben gestaltet, wenn man die Gelegenheit hat, der eigenen Resonanz mit den Dingen zu folgen, ohne durch Vorgaben im Lernen behindert zu sein.


Das Video des Tages haben wir hier gedreht: Klanghaus Klein Jasedow

Hier die aktuelle Seite des Lerntagebuchs herunterladen.

Sprecher*innen

Professor Hartmut Rosa

Dr. Helga Breuninger

Professorin Paula Bleckmann

Till Grossrieder

Tag 1 – Neue Schulen braucht das Land

Wir starten in dem Pionier-Ort Klein Jasedow mit einem Paukenschlag: Neue Schulen braucht das Land, und zwar solche, die den Schüler/die Schülerin im Mittelpunkt ihres Lernens sieht. Die heutigen Sprecher machen vor, wie es geht. Wie man eine sterbende Schule zu neuem Leben erweckt und dabei auch noch die ganze Gemeinde belebt, zeigen die Schulpreisgewinner aus Wutöschingen. Eine Schule zu einer „Schule im Aufbruch“ umgestaltet hat auch die Schulleiterin der KGS Pattensen. Barbara Stockmeier ist die Hebamme der neuen Oberstufe, die beweist, dass Lerner*zentrierung und freies Lernen auch in der Oberstufe funktioniert und an der ESBZ auch umgesetzt wird. Learnlife hat seine erste Pilotschule in Barcelona. Christopher Pommerening zeigt sie uns und vermittelt ein lebediges Bild einer Schule der Zukunft – bald auch bei uns in Deutschland…

Hier die ersten Seiten des Lerntagebuchs herunterladen.

Sprecher*innen

Georg Ebele und Stefan Ruppaner

Barbara Stockmeier

Mirjam Gerull

Christopher Pommerening

Pioneers of Education online Symposium 21.-29.2.2020

Für eine begleitende Dokumentation beim Ansehen der Interviews haben wir uns als Struktur die 4 Quadranten (nach dem AQAL Modell des integralen Philosophen Ken Wilber) überlegt, die eine ganzheitliche Betrachtung eines Themas zulassen.

Beim Anschauen eines Interviews oder im Anschluss kannst du dir in den verschiedenen Quadranten Notizen machen, um so übersichtlich Anhaltspunkte zu sammeln für:

  • deine persönliche Entwicklung,
  • die Entwicklung deiner Kompetenzen,
  • und die Entwicklung von Vorstellungen zu einer neuen Lern- und Schulkultur
  • und wie man sie strukturell umsetzt.

Am Ende findest du Raum und Zeit für eine abschließende Reflexion, in der du dir die Essenzen bewusstmachen kannst.

In dem Erklärvideo (rechts) erhältst du eine Beschreibung zu den 4 Quadranten

Hier die ersten Seiten des Lerntagebuchs herunterladen.